Therapien

Das ambulante Therapiezentrum Frohnleiten hat keine Direktverrechnungsverträge mit den Sozialversicherungen. Das bedeutet, dass die konsumierten Therapien nach Beendigung der Therapieserie von Ihnen zu bezahlen sind und anschließend, bei Erfüllung bestimmter Kriterien, eine teilweise Kostenrückerstattung (max. 80 % des gültigen Kassentarifes) seitens Ihrer Krankenversicherung möglich ist.

Physiotherapeutische Behandlungen

Physiotherapie beschäftigt sich mit der Entwicklung und Funktionsweise des Bewegungssystems, sowie dem Wechselspiel von Kraft und Gleichgewicht. Sie schließt somit alle Teile und Funktionen des menschlichen Organismus mit ein, die in Zusammenhang mit dem Bewegungsapparat stehen, wie z.B. Muskulatur, Gelenke, Nervensystem, Herz- Kreislaufsystem aber auch die Psyche.

Physiotherapeuten analysieren und interpretieren die Bewegungsabläufe sowie das Bewegungsverhalten und erstellen mit den Patienten einen Behandlungsplan, um die individuell abgestimmten Therapieziele zu erreichen.

Physiotherapeutische Behandlungen im Detail

Einzelheilgymnastik
Der Physiotherapeut untersucht den Patienten und stellt Störungen und Funktionsdefizite am Bewegungsapparat bzw. den Bewegungsabläufen fest. Anhand des Untersuchungsergebnisses wird ein eigenes Behandlungskonzept nach physiotherapeutischen Gesichtspunkten erstellt. Mit Hilfe von verschiedenen krankengymnastischen Übungen und Behandlungstechniken werden die körperlichen Beschwerden therapiert.

Rücken Therapie Center by Dr. Wolff
Die Verwendung der Dr. Wolff Rückentherapiegeräte ermöglicht ein effizientes segmentales Rückentraining zur Stabilisierung der Wirbelsäule mittels patentierter Gerätetechnik.

Medizinische Trainingstherapie auf Geräten
Das medizinische Training an Kraft- und Ausdauergeräten unterstützt den gezielten Muskelaufbau und fördert die Koordination.

Kabelzüge
Kräftigung der Schulter-/Armmuskulatur bzw. der Rückenmuskulatur.

Beinpresse
Kräftigung der Oberschenkel- und Gesäßmuskulatur.

Crosstrainer
Gelenkschonendes Ausdauertraining bei dem gleichermaßen Ober- und Unterkörper beansprucht werden.

Laufband
Ausdauertraining im Gehen bzw. Laufen.

Ergometer
Standfahrrad zum Ausdauertraining und Kräftigung der Beinmuskulatur.

Stiegentrainer
Förderung der Ausdauer und Training der Beinmuskulatur.

Unterwassergymnastik

Bei der Therapieform Unterwassergymnastik handelt es sich um Heilgymnastik in diagnosespezifischen Kleingruppen mit Bewegungsübungen im Wasserbecken. Diese fördern die Beweglichkeit und Stabilisationsfähigkeit, weiters helfen sie beim Muskelaufbau und der Schmerzreduktion. Der Auftrieb im Wasser ermöglicht gelenkschonendes Üben und stufenloses Regulieren des Trainingswiderstandes.
Die Durchführung erfolgt im neu sanierten, topmodernen Therapiebecken des Klinikum Theresienhof.

Unterwassergymnastik im Detail

Unterwassergymnastik Hüfte
In dieser Gruppe werden Übungen für Patienten mit Beschwerden oder nach Operationen in der Hüftregion durchgeführt.

Unterwassergymnastik Knie
In dieser Gruppe werden Übungen für Patienten mit Beschwerden oder nach Operationen in der Knieregion durchgeführt.

Unterwassergymnastik obere Extremitäten und Wirbelsäule
Die Übungsauswahl ist sowohl für Beschwerdebilder der gesamten Schulter- und Armregion als auch der Wirbelsäule geeignet.

Aquafit *
Das Trainingsprogramm umfasst den gesamten Körper, setzt eine gute allgemeine körperliche Belastbarkeit.

Bei mit * gekennzeichnete Leistungen ist keine Rückerstattung seitens Ihrer Krankenversicherung möglich! Nähere Informationen finden Sie unter Verrechnung & Preise.

Massagen

Massagetechniken mit ihren ganz unterschiedlichen Wirkungen finden einen breiten Einsatz bei körperlichen Beschwerden. So können verspannte Muskelpartien oder Bindegewebs- bzw. Narbenverhärtungen gelockert werden, die Durchblutung und der Stoffwechsel zur besseren Gewebeheilung angeregt werden, als auch Schwellungen zum Abklingen gebracht werden.

Die Massagen fördern auch das allgemeine Wohlbefinden und werden oftmals mit aktiven Heilbehandlungen kombiniert.

Massagen im Detail

Heilmassage (30 oder 60 min.)
Klassische Massagegriffe zur Durchblutungsförderung, Stoffwechselanregung, Verspannungslösung, Schmerzlinderung 

Komplexe Entstauungstherapie - Lymphdrainage (30 oder 60 min.)
Sanfte Massagetechnik zur Förderung des Abtransportes von Gewebsflüssigkeiten (Schwellungen, Blutergüsse) 

Bindegewebsmassage (30 oder 60 min.) *
Reizintensive Massage, hauptsächlich zur Lösung von Verklebungen (Narbe) des Bindegewebes 

Fußreflexzonenmassage (30 oder 60 min.) *
Daumendruck-Massage an den Fußsohlen mit reflektorischem Einfluss auf Organe, Muskulatur, Allgemeinbefinden

Akupunktmassage (30 oder 60 min) *
Energetische Massage mit einem Massagestäbchen zum Zwecke des energetischen Ausgleichs, basiert auf der Meridianlehre der traditionellen chinesischen Medizin, günstige Wirkung auf das Allgemeinbefinden

Medyjet (20 min) *
Apparative Druckwellenmassage zur Lösung von Muskelverspannungen und Förderung der Durchblutung.

Bei mit * gekennzeichnete Leistungen ist keine Rückerstattung seitens Ihrer Krankenversicherung möglich! Nähere Informationen finden Sie unter Verrechnung & Preise.

Packungen und Elektrotherapien

Die wohltuende Wirkung von Heilpackungen ist schon seit langem bekannt. Zusätzlich zur Schmerzlinderung lassen sich, je nachdem ob warme oder kalte Teilpackungen verabreicht werden, weitere Wirkungen erzielen. Die warmen Anwendungen fördern die Muskelentspannung, die Durchblutung und den Stoffwechsel, bei den kalten Packungen ist eine Abschwellung und Hemmung von entzündlichen Abläufen im Gewebe im Vordergrund.

Strombehandlungen entfalten auf ganz unterschiedliche Weise ihre Wirkung am menschlichen Gewebe, dies ist davon abhängig, welche Stromform zur Therapie gewählt wird. Es kann eine Schmerzbekämpfung, Durchblutungsförderung und Steigerung des Gewebestoffwechsels, eine Muskelentspannung oder auch Muskelkräftigung im Vordergrund stehen. So kann ein rascherer Heilungserfolg unterstützt werden. Ähnliches gilt auch für Ultraschallbehandlungen, hier wird der therapeutische Effekt durch hochfrequente Schallwellen erzeugt.

Packungen und Elektrotherapien im Detail

Galvanisation
Kontinuierliche Gleichstromanwendung zur Schmerzbekämpfung und Förderung der Durchblutung. 

Iontophorese
Kontinuierliche Gleichstromanwendung, bei der zusätzlich ein Medikament aufgetragen wird, die Wirkung richtet sich auch nach der Art des Medikamentes, gegen Entzündungen und bei Sportverletzungen.

TENS
Kurze Stromimpulse, die vorwiegend zur Schmerzbekämpfung eingesetzt werden.

Interferenzstrom
Dieser Strom fördert die Durchblutung, löst muskuläre Spannungen und wirkt schmerzstillend.

Schwellstrom
Elektroden werden über die geschwächten Muskeln gelegt, dient zur Muskelkräftigung.

Myofeedback
Förderung abgeschwächter Muskelaktivierung durch ein Rückmeldesystem mit eigenen Ableitungselektroden (Feedback) und optional zusätzlicher Stromstimulator.

Exponentialstrom
Selektive Muskelstimulation von gelähmter Muskulatur, nach Nervenläsionen.

Hochvoltstrom
Einsatz von sehr kurzen Stromimpulsen mit hoher Spannung, dadurch besteht eine gute Hautverträglichkeit.

Ultraschall
Durch die Anwendung des Ultraschalls kommt es zu einer Wärmeentwicklung im Gewebe. Diese bewirkt eine Durchblutungsförderung und eine Verbesserung des Stoffwechsels, wodurch Schmerzen positiv beeinflusst werden. 

Bei mit * gekennzeichnete Leistungen ist keine Rückerstattung seitens Ihrer Krankenversicherung möglich! Nähere Informationen finden Sie unter Verrechnung & Preise.